Aktuelle Informationen zum Coronavirus

(Die Angaben auf dieser Seite werden aktuell gehalten. Sofern sich also Änderungen ergeben, werden die Informationen umgehend aktualisiert.)

 

Um eine Ausbreitung des Coronavirus COVID-19 möglichst zu unterbinden, wurden durch staatliche Stellen touristische Reisen erheblich eingeschränkt bzw. untersagt. Wir müssen daher heute alle Kreuzfahrten bis einschließlich 30. April 2020 aufgrund von höherer Gewalt absagen. Wir bedauern dies außerordentlich und hoffen auf Ihr Verständnis, da dieses Ereignis außerhalb unseres Einflussbereiches liegt.

Konkret handelt es sich um die folgenden Kreuzfahrttermine:

MS SANS SOUCI
30.03.20,  11.04.20,  18.04.20,  25.04.20

MS ROUSSE PRESTIGE
01.04.20,  12.04.20,  17.04.20,  22.04.20,  28.04.20

MS ELEGANT LADY
22.04.20,  29.04.20

MS HAMBURG
01.05.20


Alle Kunden und Reisebüros werden  sukzessive schriftlich informiert und alle Betroffenen mögen das Schreiben bitte abwarten, bevor Rückfragen zu weiteren Details gestellt werden. Vielen Dank!


Spätere Abreisen
Alle Kreuzfahrten, die am oder nach dem 02.05.2020 beginnen, werden zum jetzigen Zeitpunkt wie geplant durchgeführt. Daher ist kein kostenfreier Rücktritt von der Reise möglich. Wir möchten Sie daher höflichst bitten, von telefonischen Anfragen oder Anfragen per Email diesbezüglich, abzusehen, da wir keine anders lautenden Aussagen treffen können. Sofern sich Änderungen an diesem Stand ergeben, informieren wir Sie umgehend.


Neubuchungen
Allen Gästen, die zwischen dem 16.03. und 30.04.2020 bei uns eine neue Kreuzfahrt fest buchen, räumen wir bis zum 30.06.2020 ein kostenloses Umbuchungs- und/oder Stornierungsrecht ein.


Umbuchungen / Stornierungen
Gäste, die bereits eine Kreuzfahrt gebucht haben und mit dem Gedanken spielen diese umzubuchen oder zu stornieren, mögen uns bitte ansprechen. Wir werden versuchen, mit Ihnen zusammen die bestmögliche Lösung zu finden.


Buchungen reaktivieren
Sofern Sie nach dem 01.03.2020 eine Kreuzfahrt aufgrund der unsicheren Situation storniert haben und nun doch einen konkreten Umbuchungswunsch haben, kontaktieren Sie uns bitte. Wir werden jeden Fall individuell prüfen, ob wir gezahlte Stornogebühren komplett, anteilig oder aber auch in Form eines Bordguthabens auf den neuen Reisepreis anrechnen können.


Maßnahmen vor Reisebeginn und an Bord

Bislang gab es KEINE mit dem Corona-Virus infizierten Personen an Bord unserer Schiffe

Die Gesundheit unserer Passagiere und unserer Crew hat oberste Priorität! Deshalb haben wir bereits vor einigen Wochen erhöhte Vorsorgemaßnahmen ergriffen:

  • mit den Reiseunterlagen werden Passagiere aufgefordert, sich umgehend zu melden, sofern sie in den letzten 14 Tagen in einem der Coronavirus-Risikogebiete (China, Nord-Italien, Japan, Südkorea und Iran) waren oder Kontakt zu Personen hatten, die in diesen Gebieten waren
  • alle Passagiere und die Crew sind zudem verpflichtet, einen aktuell erweiterten Gesundheitsfragebogen auszufüllen. Hierbei haben wir unseren bisherigen Fragebogen um die Frage ergänzt, ob die Person in den letzten 14 Tagen in einem der Coronavirus-Risikogebiete (China, Nord-Italien, Japan, Südkorea und Iran) war oder sie Kontakt zu Personen hatte, die in diesen Gebieten waren
  • zusätzlich wird abgefragt, ob man aktuell an Husten, Schnupfen etc. leidet
  • vor der Einschiffung erfolgt eine Messung der Körpertemperatur der einsteigenden Passgiere und der Crew

Sollten die oben genannten Fragen positiv beantwortet werden oder bei Personen eine erhöhte Körpertemperatur bzw. Husten oder Schnupfen festgestellt werden, wird ein Gesundheitscheck angeordnet und gegebenenfalls der Zutritt zum Schiff verwehrt.

An Bord unserer Schiffe sind strenge Hygienevorschriften und stetige Kontrollen ein selbstverständlicher Standard. Sämtliche Hygiene-Maßnahmen wurden zusätzlich nochmals verstärkt.
Passagiere und Crew werden immer wieder aufgefordert, sich aus gegebenem Anlass regelmäßig die Hände zu waschen und die Desinfektionsmittel zu nutzen.
Bei den ersten Anzeichen einer Grippe empfehlen wir, den Bordarzt zu kontaktieren (MS HAMBURG) bzw. sich beim Kreuzfahrtleiter zu melden (Fluss-Kreuzfahrtschiffe).
Kapitäne und die Schiffsleitung sind jederzeit berechtigt, Passagieren und Crew die Einschiffung und Weiterreise zu untersagen, sollten auffällige Krankheitssymptome oder Falschaussagen zu den Angaben in den Fragebögen festgestellt werden. Auch die Nichtbeachtung der Hygieneempfehlungen kann zu einer vorzeitigen Ausschiffung führen.

Auf den Fahrplänen unserer Schiffe stehen aktuell keine Reisen in eines der Coronavirus-Risikogebiete (China, Nord-Italien, Japan, Südkorea und Iran).

Bitte seien Sie sicher, dass wir alles Erdenkliche unternehmen, um eine Gefährdungslage für unsere Passagiere und Besatzungsmitglieder zu vermeiden.
Augenblicklich beobachten wir die Entwicklung sehr genau und stehen in ständigem Austausch mit dem Auswärtigen Amt und unseren Agenturen vor Ort, die wiederum in engem Kontakt mit den jeweiligen Behörden stehen.
Diese Bestimmungen gelten sowohl für unser Hochsee-Schiff MS HAMBURG als auch für unsere Fluss-Kreuzfahrtschiffe MS LADY DILETTA, MS SANS SOUCI, MS ROUSSE PRESTIGE, MS ELEGANT LADY und MS ANDREY RUBLEV.

 

Wir hoffen, dass wir alle - Kunden, Geschäftspartner, Kollegen an Land und an Bord - diese außergewöhnliche Zeit gesund und möglichst unbeschadet überstehen und wir uns bald wieder ungetrübt auf kommende Reisen freuen können.

Bleiben Sie gesund!
Herzliche Grüße
Ihr Team von PLANTOURS Kreuzfahrten